Naturheilverfahren am Rind

Kategorie
Wochenendseminar
Datum
2020-10-12 09:30 - 2020-10-16 16:30
Veranstaltungsort
82538 Geretsried - Bürgermeister-Graf-Ring 10
82538 Geretsried, Deutschland
Telefon
08171/6497720
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dozent/-in/-en
Christiane Gromöller
Kosten pro Teilnehmer
700,00 € je Modul
Netto Unterrichtsstunden
60
Veranstalter
Ausbildungszentrum Sarah Mergen
Anhang

Dieses zweiteilige Seminar eignet sich für alle Therapeuten, die ihr Repertoire um das Wissen über Rinder im Bereich Homöopathie, Bachblüten, Phytotherapie und Akupunktur erweitern wollen. In diesen Bereichen sollten Grundkenntnisse vorhanden sein.

 

SEMINARHINTERGRUND

Die Nutztierhaltung erweist sich als immer größeres Betätigungsfeld für naturheilkundlich arbeitende Therapeuten. Wartezeiten bei der Behandlung mit konventionellen Medikamenten schmälern den ohnehin knappen Verdienst der Milchbauern und sind ein guter Grund auf Naturheilkunde umzusteigen. Rinder stellen besondere Anforderungen an den Behandler und es müssen spezielle rechtliche Grundlagen beachtet werden. In diesem Seminar gehen wir auf die anatomischen Gegebenheiten der Tiere ein, betrachten Haltungsbedingungen und Pflege und wenden uns dann den wichtigsten Erkrankungen zu.

 

WESENTLICHE SEMINARINHALTE

Modul I

Rechtliches und Grundlagen

  • Stand der Gesetzgebung zum Einsatz von Komplementärmedizin am Nutztier
  • Einsatzmöglichkeiten und Grenzen der Komplementärmedizin
  • Verabreichungsmöglichkeiten bei Gruppen von Tieren oder zur Herdenbehandlung
  • Allgemeine Informationen zur Rinderhaltung, Kennzeichnungspflicht, Viehverkehrsverordnung, Bestimmungen der Tierschutznutztierhaltungsverordnung
  • Tiergesundheitsgesetz/ Tierseuchengesetz, Infektionskrankheiten im Rinderbereich
  • Handling und Managementgrundlagen von Rindern. Propädeutik

 

Kälbererkrankungen

  • Wissensvermittlung Kälberaufzucht (Fütterung, Haltung, Management)
  • Ursachen für Erkrankungen in der Kälberaufzucht, Prophylaxemöglichkeiten
  • Atemwegserkrankungen und deren naturheilkundliche Behandlung
  • Durchfallerkrankungen und deren naturheilkundliche Behandlung
  • Nabelinfektionen und deren naturheilkundliche Behandlung

 

Rund um die Geburt

  • Wissensvermittlung Besonderheiten des geburtsnahen Zeitraumes, Trockenstellen der Kuh
  • Management von Trockenstehern, Ursachen für Geburtsstörungen
  • Geburtsvorbereitung und –begleitung mit Naturheilverfahren
  • Nachgeburtsphase und deren therapeutische Begleitung
  • Kälbererstversorgung mit Naturheilkunde, Kolostrummanagement

 

Stoffwechsel- und Lebererkrankungen

  • Wissensvermittlung Stoffwechsel, Leberfunktion der Kuh
  • Wiederkäuergerechte Fütterung: Grundlagen, Erkennen von Problemen, Prophylaxemöglichkeiten
  • Ursachen für Stoffwechselprobleme
  • Leber- und Stoffwechselerkrankungen und deren naturheilkundliche Behandlung
  • Stoffwechselbedingte Klauenrehe und deren naturheilkundliche Behandlung

 

Modul II

  • Erkrankungen des Gastro- Intestinal- Traktes
  • Wissensvermittlung Verdauungstrakt Wiederkäuer, Funktion der Vormägen, Pansenstoffwechsel
  • Besonderheiten der Wiederkäuerfütterung (kurze Wiederholung aus Modul 4), Sensorische Beurteilung von Grundfutter (Theorie und Praxis -> Sinnenprüfung nach der DLG- Richtlinie für Grassilagen)
  • Ursachen und Prophylaxe von Pansenfunktionsstörungen
  • Erkrankungen des Gastro- Intestinal- Traktes und deren naturheilkundliche Behandlung
  • Endoparasiten: Arten, Weidemanagement zur Prophylaxe, Prophylaxe- und Behandlungsmöglichkeiten mit Naturheilkunde

 

Haut-, Klauen-, Gelenkerkrankungen

  • Wissensvermittlung Klauengesundheit und Ektoparasiten
  • Grundlagen zur Klauenpflege, Prophylaxe von/ Ursachen für Klauenerkrankungen
  • Klauenerkrankungen und deren naturheilkundliche Behandlung
  • Hauterkrankungen/ Ektoparasiten und deren naturheilkundliche Behandlung

 

Eutererkrankungen

  • Wissensvermittlung Eutergesundheit, Melkarbeit/ -hygiene, Stallhygiene mit Einfluss auf die Eutergesundheit, Prophylaxemaßnahmen
  • Ursachen für Euterentzündungen
  • Akute, subakute und chronische Eutererkrankungen und deren naturheilkundliche Behandlung
  • „Zellzahlsanierung“

 

Fruchtbarkeitsstörungen

  • Wissensvermittlung Fruchtbarkeit (Kennzahlen, Fachtermini)
  • Ursachen für Fruchtbarkeitsstörungen, Prophylaxemaßnahmen, Besamungs-/ Deckmanagement
  • Fruchtbarkeitsstörungen und deren naturheilkundliche Behandlung

 

DOZENT

Christiane Gromöller ist seit Mitte der 90er Tierheilpraktikerin mit dem Schwerpunkt landwirtschaftliche Nutztiere  und Pferde. 2019 schloss sie als Bachelor of Science (agrar)/ Agraringenieurin ein Studium ab. Seit fast 20 Jahren referiert sie an verschiedenen Landwirtschaftskammern und gibt ihr Wissen gerne an ihre Schüler weiter.

 

WAS SIE BEI UNS ERWARTET

  • Umfangreiches Skript für den Unterricht und zur Nacharbeit für Zuhause
  • Qualifizierte Dozenten mit mehrjähriger Berufserfahrung
  • Individuelle Betreuung, eine freundlich – kommunikative Atmosphäre und kleine Ausbildungsgruppen
  • Eigene Schulungsräume mit angeschlossenen Lehrhöfen, die individuell auf Lehrer und Schüler
    ausgerichtet sind

 

HINWEIS

Bitte beachten Sie, dass wir verpflichtet sind, Sie bei der Berufsgenossenschaft für einen Betrag von 5,00 € pro Kurs/Modul zu versichern, wenn Sie die Ausbildung/das Seminar beruflich nutzen. Dieser Betrag wird auf der Rechnung separat ausgewiesen.

Sollten Sie den Kurs zu privaten Zwecken nutzen, bitten wir um Meldung bei der Buchung. Eine nachträgliche Änderung der Rechnung ist nicht möglich.

 

TERMINE

1. Modul: 12.10. - 16.10.2020

2. Modul: 12.04. - 16.04.2021

Diese Veranstaltung wird vom FNT e.V. mit 40 Punkten anerkannt. 

 
 

 

Der Fachverband Niedergelassener Tierheilpraktiker e. V. (FNT e. V.) verpflichtet seine Mitglieder zur sinnvollen Verknüpfung moderner Tiermedizin mit der traditionellen Naturheilkunde.

 

Unsere Mitglieder bilden sich gemäß unserer Fortbildunsverordnung nachweislich fort.
Dies wird vom Verband überprüft, Nachweise müssen eingereicht werden.

 

Der FNT betreut zur Zeit an die 800 Tierheilpraktiker in Deutschland und den angerenzenden Ländern

 

Der FNT veranstaltet für seine Mitglieder eine jährliche Fortbildungsveranstaltung. Die Tierheilpraktikertage können selbstverständlich auch von verbandsfremden Therapeuten besucht werden.

Unsere Partner