Grundkurs Akupunktur

Kategorie
Wochenendseminar
Datum
2019-10-19 00:00 - 2019-10-20 17:00
Veranstaltungsort
Idstein, Walramstr. 22 - Walramstraße 22
65510 Idstein, Deutschland
Telefon
06126 22 9 88 22
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Webseite
Dozent/-in/-en
Dr. Christina Eul-Matern und Team
Kosten pro Teilnehmer
369€ pro Wochenende
Netto Unterrichtsstunden
369€ pro Wochenende
Veranstalter
VetSensus

Wir bieten Ihnen eine einjährige komplette Basisausbildung in traditioneller chinesischer Veterinärmedizin mit allen wesentlichen Elementen zur Befähigung als kompetenter, tierärztlich geprüfter Vetsensus-Tierakupunkteur.  

Die „Traditionelle Chinesische Veterinärmedizin“/Akupunktur (TCVM) beruht auf einer über 2000-jährigen dokumentierten Erfahrung.

Sie steigen mit uns ein in die bildhafte Denkweise der chinesischen Medizin mit ihren tiefen spirituellen Grundlagen und modernen wissenschaftlichen Weiterentwicklungen.

Beobachten, Erfahren, Spüren, Fühlen, Denken und Kombinieren verknüpfen sich zu einem ganzheitlichen Konzept der chinesischen Diagnostik und Therapie. Vervollständigt wird dieses Konzept durch unseren „VetSensus-Powertalk“, eine komprimierte, komplette Übersicht über schul-medizinisches Wissen aus wissenschaftlichen medizinischen Grundlagen, Praxis, Tierschutz und aktuellen rechtlichen Details. Jedes Wochenende enthält intensive Praxis Anteile, damit Sie das Gelernte gut verinnerlichen können!

Die Akupunktur ist eine der sichersten Behandlungsmethoden für Tiere und schon lange eine anerkannte Heilmethode in der Tiermedizin in Europa geworden. Wir freuen uns darauf, diesen Weg mit Ihnen zu gehen und Sie zu unterstützen zu dürfen. 

Wir kombinieren modernste Lerntechniken mit echten Praxiselementen. Einzigartig für unsere Schüler: der Taschenatlas von Dr. Eul-Matern als interaktives online-Trainingsprogramm! 

In der Chinesischen Medizin/Akupunktur werden Gesundheit und Krankheit als Zusammenspiel von Yin und Yang angesehen, zwei unterschiedliche Kräfte, die nicht voneinander trennbar sind und sich ergänzen. Das Wechselspiel zwischen diesen beiden Kräften ist sehr wichtig für die therapeutische Arbeit, vor allem mit Tieren, wobei eine gute Beobachtungsgabe sowie palpatorische Fähigkeiten unabdingbar sind. 

 Wichtig bei einer Akupunktur-Ausbildung sind fundierte theoretische und praktische Kenntnisse der Dozenten. Daher sollte die Akupunktur von gut ausgebildeten und praktisch erfahrenen TierärztInnen oder TierheilpraktikerInnen unterrichtet werden um einen qualitativ hoher Standard in der Ausbildung gewährleistet werden. Frau Dr. Eul-Matern ist Tierärztin mit eigener Praxis und hat sich schon früh auf Akupunktur und Osteopathie spezialisiert. Sie hat außerdem mehrere Fachbücher geschrieben die zu Bestsellern wurden und international veröffentlicht wurden. Mit ihr steht VetSensus für höchste Ausbildungstufe, Qualität und Sicherheit in der praktischen Anwendbarkeit. 

Themen des Basiskurs Tierakupunktur sind:

Einführung in die TCVM, Chinesische Philosophie, 5 Elemente mit ihren psychoemtionalen Zusammenhängen, Chinesische Sprache für Mediziner, Akupunkturpunkte und Leitbahnverläufe, spezielle Leitbahnen, Grundsubstanzen Physiologie und Pathologie, Zang Fu Physiologie und Pathologie, Chinesische Diagnostik icl. spezieller Untersuchungsgang, Therapieprinzipien, Puls- und Zungendiagnostik, Syndrome westliche- versus chinesische Medizin, Praxis manuelle Untersuchungen.

 

Kurskonzept mit enger Verknüpfung von Theorie und Praxis!

Wichtig für uns ist das unsere Schüler eine enge Verknüpfung der theoretischen Unterrichtsinhalte mit praktischer Erfahrung bekommen, weswegen viel praktische Inhalte in unseren Wochenenden vorkommen. Für eine fundierte Diagnose ist es wichtig, alle Sinne zu benutzen um eine wirkungsvolle und nachhaltige Akupunktur Therapie durchführen zu können. Daher ist es uns ein Anliegen, auch die Sinne der Teilnehmer zu schulen, um diese gezielter einsetzen zu können.

Punktlokalisation
Die Punktelokalisation ist ein wichtiger Bestandteil der Akkupunktur Ausbildung, da die korrekte Lokalisation des Akupunktur Punktes die Voraussetzung für eine erfolgreiche Behandlung ist. Bei uns werden Sie lernen, Punkte mit ihren Händen und allen Sinnen zu lokalisieren, was vor allem bei Tieren wichtig ist durch ihre zahlreichen anatomischen Besonderheiten. 

Weiterbildung
Unsere DozentInnen nehmen regelmäßig an Weiterbildungen teil. Davon profitieren Sie als TeilnehmerIn, weil so auch immer aktuelle Aspekte und Entwicklungen der Akupunktur in ihrem Unterricht berücksichtigt werden.

 

Nach der Abschlussprüfung wird VetSensus mit unseren erfahrenen DozentInnen jährlich weitere Themen zur Tierakupunktur im Rahmen der Weiterbildung anbieten. Gerne können  Sie dann auch an unserem Fortgeschrittenen Kurs teilnehmen um VetSensus Advanced Akupunkteur oder VetSensus Therapeut Osteopathie zu werden, oder um die komplette kombinierte Ausbildung zum VetSensus Master-Therapeuten zu absolvieren. 

Organisation

Ausbildungsstruktur
Die 1-jährige Ausbildung geht über 12 Wochenenden und umfasst  144 Unterrichtsstunden (a 45 Minuten, gerechnet mit Powertalk).
An den meisten Wochenenden findet am Sonntag ein Stallbesuch statt.
Jedes Jahr (im Wechsel mit ABZ-Mitte) beginnt im Oktober/November ein neuer Kurs.

Die Seminare finden an Wochenenden statt, sind in einem detaillierten Lehrplan aufeinander abgestimmt und bauen aufeinander auf. An jedem Wochenende werden kleine Wiederholungstests geschrieben, die allen TeilnehmerInnen den erreichten Leistungsstand transparent machen und auch auf die Abschluss-Prüfung vorbereiten. Zu jedem Thema erhalten Sie ausführliche schriftliche Seminarunterlagen.

 

Diese Ausbildung wird vom FNT e.V. mit 40 Punkten anerkannt.

 
 

 

Der Fachverband Niedergelassener Tierheilpraktiker e. V. (FNT e. V.) verpflichtet seine Mitglieder zur sinnvollen Verknüpfung moderner Tiermedizin mit der traditionellen Naturheilkunde.

 

Unsere Mitglieder bilden sich gemäß unserer Fortbildunsverordnung nachweislich fort.
Dies wird vom Verband überprüft, Nachweise müssen eingereicht werden.

 

Der FNT betreut zur Zeit an die 800 Tierheilpraktiker in Deutschland und den angerenzenden Ländern

 

Der FNT veranstaltet für seine Mitglieder eine jährliche Fortbildungsveranstaltung. Die Tierheilpraktikertage können selbstverständlich auch von verbandsfremden Therapeuten besucht werden.

Unsere Partner