Neurodynamik

Kategorie
Seminar
Datum
2018-01-12 09:30 - 2018-01-13 00:00
Veranstaltungsort
Bergedorfer Str. 13, 27726 Worpswede - Bergedorfer Str. 13
27726 Worpswede, Deutschland
Telefon
04792 987 90 35
E-Mail
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Dozent/-in/-en
Sabine Hárrer (staatl. anerk. Human-Physiotherapeutin, MLD-MTT, int. anerkannte MT, Tierphysiotherapeutin, canine Osteopathin)
Kosten pro Teilnehmer
390 € inkl. Skript und Teilnahmenachweis
Netto Unterrichtsstunden
24
Anhang

Beschreibung:

An Schmerzen sind Nerven beteiligt!

Verklebtes Gewebe kann dafür sorgen, dass die Nerven nicht optimal gleiten können - Folge: Bewegungseinschränkung. Verklebt ein Nerv mit dem umliegenden Gewebe, kann der Nerv während der Bewegung nicht adäquat ausweichen und wird längs gezogen, was zu einer Ischämie führt und in Folge zur Pathologie führen kann.

Man kann neurodynamische Probleme nicht per MRT oder CT diagnostizieren, sondern nur über die funktionelle Befundung.
Nach einem Bandscheibenvorfall kann die Dura an der OP-Stelle verkleben und Auswirkungen nach cranial wie auch nach caudal haben. So kann der Hund womöglich die HWS nicht mehr flektieren. Genauso kann die eingeschränkte Dura-Bewegung sich auf die meningealen Strukturen auswirken und die Hypophyse und den Hypothalamus irritieren, was zu hormonellen oder auch vegetativen Störungen führen kann.
Sakrumfehlstellungen und Wirbelsäulenblockaden können über die Dura zusätzlich zu Schädelstains führen. 

In diesem Kurs lernt der Therapeut Verklebungen der neurogenen Strukturen zu erkennen und zu behandeln und von nicht neurogenen Strukturen zu differenzieren. Nach dem Seminar sind die Teilnehmer in der Lage vor allem das periphere Nervensystem mit verschiedenen Techniken zu untersuchen und zu behandeln.

Es wird über die Entstehung von chronischen Schmerzen und deren Verselbständigung gesprochen sowie den Möglichkeiten wie die Schmerzspirale gestoppt werden kann.

 

Kursinhalt:

  • Neurobiomechanik
  • Indikation und Kontraindikationen
  • Untersuchung der Nervenleitung
  • Neurologische Untersuchung
  • Behandlung und Neurophysiologie chronischer Schmerzen
  • weitere Behandlung von peripheren Nerven, RM- / Gehirnhäuten
  • Testen der Nervenmobilität für den Rumpf sowie für die Hinter- und Vordergliedmaßen
  • Palpation und Mobilisation peripherer Nerven
  • Behandlung von Grenzflächen
  • Auswertung der Behandlungsresultate

 

Maximale Teilnehmerzahl: 12

Das Seminar findet vom Freitag, 12.01.2018, bis Sonntag, 14.01.2018, statt.

 

Diese Veranstaltung wird vom FNT e.V. mit 24 Punkten anerkannt.

 

 

 

 
 

 

Der Fachverband Niedergelassener Tierheilpraktiker e. V. (FNT e. V.) verpflichtet seine Mitglieder zur sinnvollen Verknüpfung moderner Tiermedizin mit der traditionellen Naturheilkunde.

 

Unsere Mitglieder bilden sich gemäß unserer Fortbildunsverordnung nachweislich fort.
Dies wird vom Verband überprüft, Nachweise müssen eingereicht werden.

 

Der FNT betreut zur Zeit an die 800 Tierheilpraktiker in Deutschland und den angerenzenden Ländern

 

Der FNT veranstaltet für seine Mitglieder eine jährliche Fortbildungsveranstaltung. Die Tierheilpraktikertage können selbstverständlich auch von verbandsfremden Therapeuten besucht werden.

Unsere Partner